Dr. med. Martin Metz Dr. med. Sabine Gräfin von Silva-Tarouca Dr. Univ. Bologna Andreas Hendel
Praxis Standort Übersee
08642 / 596690
Praxis Standort Grassau
08642 / 596690

Chirotherapie

Chirotherapie, auch Manuelle Medizin genannt, ist eine medizinische Schule, die sich mit der Wiederherstellung der Beweglichkeit von Gelenken befasst, die in Form und Zusammensetzung intakt sind, deren Funktion jedoch gestört ist.

Chirotherapie gilt in der evidenzbasierten Medizin wie die Osteopathie häufig als eine komplementärmedizinische, manuelle Behandlungsweise. Die angewandten Methoden werden, soweit es geht, sowohl durch Empirie als auch mit Ursache-Wirkungs-Methoden begründet. Wie die Ostheopathie arbeitet die Chirotherapie ergänzend zur evidenzbasierten Medizin.

Methoden der Chirotherapie

Allen in der Chirotherapie angewandten Methoden und Techniken liegt eine Untersuchung und Diagnose der betroffenen Gelenke zu Grunde. Das blockierte Gelenk wird daraufhin mobilisierend und manipulativ behandelt. Folgende Techniken werden dabei entweder von einem Arzt oder Physiotherapeuten angewendet:

  1. Entlastung von Muskeln und Sehnen
    Bei dieser Weichteiltechnik wird kurzzeitig Druck (oder ein Reiben) mit den Fingern auf einen Muskel oder eine Struktur gegeben beispielsweise am Übergang von einer Sehne zum Muskel
  2. Vergrößerung des Bewegungsraums
    Diese Mobilisationstechnik dient der Erweiterung des Bewegungsumfangs. Hierbei werden bestimmte entlastende Bewegungen wiederholt durchgeführt sowie Gleitbewegungen mit zunehmender Geschwindigkeit.
  3. Gelenk-Manipulation
    Bei dieser Technik werden Impulse von geringer Kraft, hoher Geschwindigkeit und kleiner Amplitude vermittelt.
  4. Neuromuskuläre Therapie am Gelenk
    Hierzu zählen die Mobilisation durch Ausnutzung der Kraft des Agonisten, der direkten Kraft des gleichwirkenden Muskels, die Mobilisation nach postisometrischer Relaxation (Entspannung) und die Mobilisation durch Nutzung der wechselseitigen Hemmung der antagonistischen Muskulatur.
  5. Muskel-Energie-Technik (MET)
    Bei diesen Techniken der Manuellen Medizin wird die Muskulatur über isometrische oder isotonische Widerstände behandelt. Der Patient soll hier in einer bestimmten Position eine Bewegung gegen eine gewisse Gegenkraft ausführen.

Der Begriff Chirotherapie beschreibt zugleich die Zusatzbezeichnung von Ärzten denen von der zuständigen Ärztekammer eine mehrjährige strukturierte Ausbildung und die Genehmigung zur Ausübung dieser Behandlungsmethode bestätigt wird.